Als mitten in Berlin eine riesige Mauer stand

Wie war das mit der Mauer?Kannst du dir vorstellen, dass in deiner Stadt plötzlich eine Mauer gebaut wird? Straßen und Häuser werden durch sie geteilt und du darfst nur noch auf einer Seite der Stadt leben und nicht mehr zu deinen Freunden ein paar Straßen weiter gehen. Das ist im Jahr 1961 in Berlin passiert. Die Stadt wurde in zwei Teile geteilt – der Osten der Stadt gehörte dann zu einem Land, das es heute nicht mehr gibt und DDR hieß und der Westen zur Bundesrepublik Deutschland. Wie es dazu kommen konnte, und wie die Menschen in der DDR gelebt haben, erklärt Verena Glanos mit vielen Beispielen in ihrem Buch „Wie war das mit der Mauer?“. Sie erzählt die Geschichte von Paul und Peter. Das sind zwei Freunde, die durch die Mauer getrennt wurden. Peter hat im Westen und Paul im Osten Berlins gelebt. Weiterlesen