Warum Störche keine Babies bringen

img_3726

Henri und seine Schwester Carlotta haben eine Tante mit der man ganz großartig Quatsch machen kann – doch plötzlich ist alles anders. Tante Uli ist verliebt in Mario aus dem italienischen Restaurant. Deswegen gibt es jetzt immer Nudeln zu essen. Doch das ist nicht alles. Tante Uli benimmt sich komisch. Sie vergisst ständig etwas, weint beim Vorlesen und ist immer müde. Was dahinter steckt? Weiterlesen

Audio

Warum diese Eltern am liebsten unterm Tisch sitzen und mit den Fingern essen

lumfitikawummDie Ellenbogen gehören nicht auf den Tisch, es wird mit Messer und Gabel gegessen und beim Essen darf man auf überhaupt gar keinen Fall aufstehen! Kommt dir das bekannt vor? Kari muss sich jeden Tag anhören, wie sie sich noch ein bisschen besser benehmen könnte. Denn ihre Mutter  ist verrückt nach guten Benehmen und allerlei Regeln. Das findet Kari einfach nur nervig. Bis zu diesem einen Tag – da wünscht sie sich tatsächlich all die Ermahnungen ihrer Eltern zurück. Weiterlesen

Audio

Mit der Schultasche nach Afrika

Kleines Afrika auf deinbuchmonster.deReisefieber – kennst du das? So kurz vor den Sommerferien sind davon viel Leute befallen. Die Symptome: Sehnsucht nach Strand und Meer, Heißhunger auf Schokoladeneis und große Lust, die Badesachen in den Koffer zu packen. In dem Buch „Kleines Afrika“ von der Schriftstellerin Antje Damm ist Frida an Reisefieber erkrankt. Sie will unbedingt auf einem Elefanten reiten – in Afrika. Aber wo liegt das bloß? Weiterlesen

Audio

Einsteigen, anschnallen und durch die Vergangenheit düsen

Letzten Mittwoch habe ich die Zukunft befreit für www.deinbuchmonster.deWie die Menschen in 200 Jahren wohl auf der Erde leben? Vielleicht hat dann jedes Kind einen Roboter, der das Zimmer aufräumt, den Müll runterbringt und die Hausaufgaben erledigt. Oder es wurden endlich Zwiebeln erfunden, die nach Schokolade schmecken. Um all das herauszufinden, bräuchte man eine Zeitmaschine. Aber Vorsicht: Denn damit kann man auch in die Vergangenheit geraten. Das ist Kurt und seinen beiden Freunden Sandro und Tilda in dem Buch „Letzten Mittwoch habe ich die Zukunft befreit“ passiert. Weiterlesen