So zeichnest du deinen eigenen Comic

Bildschirmfoto 2016-05-10 um 16.27.03

Wie erweckt man eigentlich ein Strichmännchen zum Leben? Und wie entsteht ein ganzer Comic? Wie du mit kleinen Bildern und jeder Menge Sprechblasen eine Geschichte erzählen kannst, erfährst du in dem Buch „Fang einfach an!“. Perfekt für alle, die von Mickey Maus und Asterix die Nase voll haben und lieber selbst zu Bleistift und Farben greifen, um ein Abenteuer auf Papier zu erschaffen.

Ob Schnecken, Gespenster oder Dinosaurier – die Zeichnerin Pernilla Stalfelt lässt sie in dem Buch in vielen Zeichnen etwas erleben. Und so kannst du von einer echten Expertin erfahren, wie du aus einer Idee oder einer Figur einen Comic machst.

Pernilla Stalfelt erklärt in dem Buch zum Beispiel, wie du eine Schnecke ganz fröhlich, traurig, ängstlich, verliebt oder furchtbar wütend aussehen lässt. Außerdem lernst du verschiedene Sprechblasen kennen.

In den Sprechblasen steht in einem Comic schließlich nicht nur der Text, sondern ihre Form macht auch deutlich, ob zum Beispiel die Schnecke etwas laut sagt oder nur still nachdenkt. Wenn du die Sprechblasen zackig zeichnest, dann erscheint es sogar so, als würde die Schnecke brüllen. Sieht die Sprechblase aber aus wie eine Wolke, dann stehen darin nur die Gedanken.

Nicht nur die Gefühle der Figuren deiner Geschichte und die Sprechblasen lernst du zeichnen. Pernilla Stalfelt zeigt auch, wie du Wetter auf Papier zaubern kannst – ob Regenschauer, Sonnenschein oder einen Schneesturm. Auf den 32 Seiten steht alles, was du braucht, um los zu zeichnen.

Fang einfach an! Das Kinderbuch vom Geschichtenerzählen (Pernilla Stalfelt), Moritz Verlag, 11,95 Euro, 32 Seiten, ab 7.