Traumurlaub für Philip – Albtraum für Anuka

Alle fu r Anuka, www.deinbuchmonster.deWas für Philip ein wahr gewordener Traum ist, bedeutet für Anuka allerdings harte Arbeit. Das elfjährige Mädchen muss nämlich im PalmenClub arbeiten, um Geld für sich, ihre Brüder und ihre Katze zu verdienen. Ihre Eltern können sich nicht um sie kümmern.

Jeden Tag muss Anuka deswegen den Gästen alle Wünsche von den Augen ablesen – sie bringt ihnen die Zeitung, serviert ihnen Getränke am Pool und lächelt dabei immer so strahlend es geht. Dabei ist Anuka überhaupt nicht nach Lächeln zumute. Das fällt auch Philip ziemlich schnell auf. 

In ihrem Buch „Alle für Anuka“ erzählt die Schriftstellerin Annette Pehnt die Geschichten von Philip, Anuka und Tommie, der auch im PalmenClub arbeitet. Nicht nur, dass Anuka und Tommie sich schon wie Erwachsene um ihre Geschwister kümmern müssen – sie geraten auch noch in ganz andere Schwierigkeiten.

Plötzlich wird Anukas Bruder Stefane furchtbar krank, er hat Fieber, starrt nur noch an die Decke und redet überhaupt nicht mehr. Keiner außer Anuka kann sich um ihn kümmern. Aber bei der Arbeit im PalmenClub darf sie auf keinen Fall fehlen, denn dann wird sie rausgeworfen und verdient kein Geld mehr. Wie soll sie Stefane nur seine Medizin regelmäßig geben, wenn sie nicht Zuhause ist?

Zum Glück hat Anuka Freunde im PalmenClub, die ihr helfen wollen – doch dann bringen auch die sich noch in Gefahr. Aber Anuka hat eine echt gute Idee, für die sie auch Philip braucht.

Eine spannende und sehr bewegende Geschichte, die einen zum Nachdenken bringt: Warum müssen einige Kinder arbeiten? Warum beschützen die Erwachsenen sie nicht? Und wie kann man ihnen helfen?

Alle für Anuka (Annette Pehnt), Hanser Verlag, 12,90 Euro, 122 Seiten, ab 10.