Audio

Ein kleines Buchmonster reist zum goldenen Meer

Wenn du das Bild anklickst, kannst du besser sehen, wo Brasilien liegt. Deutschland ist das grüne Land neben dem blauen Monster.

Wenn du das Bild anklickst, kannst du besser sehen, wo Brasilien liegt. Deutschland ist das grüne Land neben dem blauen Monster.

Das kleine Buchmonster Knoblauch flattert schon seit Tagen aufgeregt umher. Denn es gibt tolle Neuigkeiten. Das kleine Ungeheuer macht eine große Reise – mit dem Flugzeug über das Meer in ein Land, in dem jetzt Sommer ist, und es Strände und Palmen gibt. Brasilien!

Endlich kein kalter fieser Regen mehr, der das Monsterfell verklebt. Das Land liegt in Südamerika und es dauert 14 Stunden mit dem Flugzeug bis man dort ankommt. Das ist so weit weg, dass das kleine Monster nicht mit seinen Flügelohren dahin fliegen kann – deswegen hat es noch einen Platz in einem Rucksack ergattert und kann so ganz bequem mit dem Flieger reisen.

Warum Knoblauch überhaupt nach Brasilien fährt?
Das große Buchmonster hat Neujahrsputz gemacht. Alle Bücher, die es besonders gern mag, mussten endlich mal wieder abgestaubt und neu sortiert werden. Als es fast fertig war, entdeckte es hinter all den Kisten in der hintersten Ecke des Dachbodens einen braunen Pappkarton, den das Monster noch nie gesehen hatte. Eine dicke wollige Staubschicht hatte sich darauf angesammelt. Das hat so in der Nase gekitzelt, dass das Ungeheuer HAAAATSCHI nießen musste und all den Staub weggewirbelt hat.

Knoblauch kam herangeflattert und inspizierte den Karton. Alt sah er aus. Er war nicht zugeklebt und schwups hatte das große Monster die Kiste geöffnet. Darin lagen ganz viele Bücher, auf denen Wörter standen, die das Buchmonster nicht verstehen konnte. Auf einem Buch stand „Historinhas da Vovó Irene“ steht da. Was das nur heißen mag?
DeinBuchmonster.de geht auf Reisen

Als das große Buchmonster mit seinen Tatzen die erste Seite aufschlug, steht dort geschrieben: Brasil – Brasilien. Das ist ein Land in Südamerika und da sprechen die Menschen Portugiesisch. Auf den Seiten des Buchs sind gezeichnete Bilder von Fischen, Sternen, einem kleinen Hund und sogar einer Schlange. Dazwischen stehen Wörter in der fremden Sprache. Worum es da wohl geht? Dann fielen plötzlich ein paar Blätter Papier aus dem Buch.

Sie sind mit einem blauen Stift beschrieben und auf jedem Zettel steht eine kleine Überschrift – in deutscher Sprache. Die Monster fingen an zu lesen: Ein Geschichte über einen kleinen Fisch, der sich im golden glitzerden Meer verschwommen hat. „Da will ich auch mal hin und im goldenen Wasser baden“, rief Knoblauch begeistert.

DeinBuchmonster.de auf Reisen

Doch das große blaue Monster war ganz entsetzt, denn in dem Buch mit der Fischgeschichte ist immer wieder die Sonne zu sehen. Die mag es überhaupt nicht. Kein Monster mit dickem blauen Fell mag die Sonne – es bleibt lieber auf seinem kühlen Winter-Dachboden. Das kleine Monster mag die Wärme. Es hat es ohnehin immer schön kühl, wenn es mit seinen großen Ohren flattert.

Deswegen fliegt es jetzt nach Brasilien auf der Suche nach dem goldenen Meer. Dahin, wo das Buch aus der alten Kiste herkommt.

In den nächsten Wochen kannst du hier nachlesen, was Knoblauch alles auf seiner Reise im Rucksack erlebt. Und natürlich, ob es das goldene Meer findet…

Hier unten kannst du dir die Geschichte anhören, die das Buchmonster in dem portugiesischen Buch gefunden hat:

So geht’s weiter:

Teil 1: Ein kleines Buchmonster reist zum goldenen Meer

Teil 2: Frische brasilianische Bücher nach 16 Stunden im Himmel

Teil 3: Ekelige Schlaffrüchte und Kokosnüsse mit Strohhalm

Teil 4: Goldene Bücher am Meeresboden

Teil 5: Ein Bücherwaggon, böse Hexen in Brasilien und das Honigmeer

Teil 6: Piraten, Goldschätze und ganz viel Sonne

Geschrieben von Sonja Gillert.