Audio

Einsteigen, anschnallen und durch die Vergangenheit düsen

Letzten Mittwoch habe ich die Zukunft befreit für www.deinbuchmonster.deWie die Menschen in 200 Jahren wohl auf der Erde leben? Vielleicht hat dann jedes Kind einen Roboter, der das Zimmer aufräumt, den Müll runterbringt und die Hausaufgaben erledigt. Oder es wurden endlich Zwiebeln erfunden, die nach Schokolade schmecken. Um all das herauszufinden, bräuchte man eine Zeitmaschine. Aber Vorsicht: Denn damit kann man auch in die Vergangenheit geraten. Das ist Kurt und seinen beiden Freunden Sandro und Tilda in dem Buch „Letzten Mittwoch habe ich die Zukunft befreit“ passiert.

Dabei hatten sie gar nicht vor, durch die Zeit zu düsen: Eigentlich wollten die Drei nur die Brille wiederhaben, die Kurt gestohlen wurde. Doch der Brillendiebstahl schien mit den komischen „atmosphärischen Beben“ zusammenzuhängen, die in ihrer Stadt auftreten, und alle ganz vernebelt machen. Als sie diesen Beben nachgehen, entdecken Kurt und seine Freunde eine blinkende Maschine, steigen ein und gelangen in wenigen Sekunden in das London des Jahres 1895.

Wie die Vergangenheit so ist? Es stinkt, stellen die Freunde fest, nach Dampflokomotiven, Abwasserkanälen und Pferdemist. Das Gute an der Vergangenheit ist allerdings: Plötzlich sprechen die Drei fließend Englisch.

Als wäre das nicht aufregend genug, erfahren sie in London, dass sie dort mal eben die Welt retten sollen. Denn ein verrückter Wissenschaftler hat mit der Zeitmaschine Gegenstände aus der Zukuft geklaut und in die Vergangenheit gebracht. So gerät alles durcheinander und es gibt immer mehr atmosphärische Beben. Kurt, Tilda und Sandro sollen die Gegenstände wieder in die richtige Zeit zurückbringen. Eine riesige Herausforderung.

Extrem spannend, etwas gruselig und mit viel Humor erzählt die Schriftstellerin Antje Herden die Geschichte der drei zeitreisenden Freunde.

Letzten Mittwoch habe ich die Zukunft befreit (Antje Herden), Tulipan, 192 Seiten, 12,95 Euro, ab 10.

Das ist nicht das erste Abenteuer, das Kurt erlebt hat. Es gibt auch noch zwei weitere Bücher, in denen er zum Held wird: „Letzten Donnerstag habe ich die Welt gerettet“ und „Letzten Montag habe ich das Böse besiegt“.

Hier unten kannst du in das Buch reinhören: