Audio

Da schwimmt ein Prinz in der Suppe

"Der Ursuppenprinz" auf www.deinbuchmonster.de
Stell dir vor, du hast im Chemieunterricht nicht richtig aufgepasst, ein bisschen rumexperimentiert, und plötzlich guckt ein echter Prinz aus dem Reagenzglas. So etwas ähnliches ist der 11-jährigen Doro passiert – in dem Buch „Der Ursuppenprinz“ von der Schriftstellerin Christina Erbertz. Und das obwohl Doro Chemie richtig blöd findet. Sie könnte sogar ohne Probleme ganz auf die Schule verzichten.

Ihre Eltern und ihre beiden kleinen Zwillingsbrüder sehen das leider ganz anders. Die finden Naturwisschenschaften großartig. Ihr Vater ist ein preisgekrönter Mathematikprofessor, ihre beiden Brüder stellen aus Riesenlöwenzahn Radiergummis her und Doros Mutter forscht im Keller an einer stinkenden Suppe, aus der alle Lebewesen auf der Welt entstanden sein sollen. Ursuppe, nennt sie das. Aber irgendwie will einfach kein Lebewesen darin wachsen.

In diese Ursuppe hat Doro ein goldenes Haar geworfen, das sie im Museum in einer Ausstellung über Königshäuser gefunden hat. Es hat gezischt und gebrodelt und schwups, saß ein Prinz im Reagenzglas – ein Prinz aus dem Jahr 1811, den sie kurz zuvor noch im Museum auf einem Gemälde gesehen hatte. Also funktioniert die Ursuppe doch!

Allerdings erzählt Doro das ihrer Mutter lieber nicht, denn zu Forschungszwecken möchte sie Prinz Maximilian nicht hergeben. Wer weiß, was ihm dann geschieht. Maximilian findet die Zukunft ziemlich merkwürdig und zieht in Doros Puppenhaus ein. Doch dann kann er sich plötzlich nicht mehr bewegen und nur die Ursuppe kann ihn noch retten. Da gibt es nur eine Lösung: Doro muss umbedingt ganz schnell extrem gut in Chemie werden. Wie sie das wohl anstellt?

Wie in einem Experiment, stecken auch in dem Buch jede Menge verschiedene Zutaten. Ein Chemiker würde es wohl so sagen:
Die Geschichte beinhaltet
– eine Pipette voller Turbulenzen
– zwei Gramm Lachen
– eine große Spatelspitze Fantasie
– ein Mililiter Bauchkribbeln
und, ganz wichtig: drei Tropfen Abenteuer!

Das Buch über Doro und den Prinzen eignet sich übrigens für Chemie-Hasser, aber genauso gut für alle, die am liebsten den ganzen Tag lang expermentieren würden.

Der Ursuppenprinz (Christina Erbertz/Daniel Napp), Beltz, 12,95 Euro, 224 Seiten, ab 9.

Das Buch gibt es übrigens auch als Hörbuch. Wenn du hier hinklickst, dann kannst du dir eine Hörprobe daraus anhören. Du gelangst dadurch aber auf eine andere Internetseite.