Krümelmonster, Keks-Spechte und Plätzchen-Liebhaber

Das Buchmonster und Specht Horst Mmmmmh, der Duft von frischen Vanillekipferln oder von warmen Honiglebkuchen. Fehlt dir beim ersten Herbststurm auch schon eine Keksdose gefüllt mit Plätzchen? Und findest du es gar nicht so blöd wie viele Erwachsene, wenn schon im September Spritzgebäck und Spekulatius in den Supermarktregalen stehen? Dann ist das folgende Backbuch genau das richtige für dich.

Plätzchenbacken macht schließlich nicht nur in der Weihnachtszeit Spaß. Deswegen geht es in dem Buch „Das Keks-ABC“ weniger um Engel, Tannenbäume und anderen Weihnachtskram, sondern vielmehr um Tassenkekse, Wolkenkekse und einen Specht, der Horst heißt. Horst erklärt in dem Buch, wie man köstliche Kekse backt. Dabei stellt er sich sehr geschickt und lustig an. Und das, obwohl er kein professioneller Bäcker ist. Mit dem Backen angefangen hat er nur, weil er es langweilig fand, den lieben langen Tag mit seinem Schnabel auf Baumstämme zu klopfen. Er wollte etwas anderses machen.

Im Buch steckt übrigens auch ein Ausstechförmchen, mit dem du Horst nachbacken kannst.

Knoblauch liest das BackbuchFalsch machen kann man mit Horst beim Backen fast nichts, denn es gibt in dem Buch viele Fotografien, mit denen du überprüfen kannst, ob dein Teig auch richtig aussieht. Besonders hilfreich ist, dass ein paar Seiten weiter auch steht, was du machen kannst, wenn die Kekse mal nicht so aussehen wie auf den Fotos. Und wer sich verbacken hat, der wird von den Zeichnungen neben jedem Keksrezept wieder aufgeheitert.

Außerdem sind die Kekse nach Schwierigkeitsgrad sortiert. So kannst du dich von ganz einfachen Kugelkeksen über die einfachen Zitronenfalter bis zu etwas schwierigeren Igelkeksen hochbacken. Du kannst dich allerdings auch von A bis Z, also von Apfelkeksen bis zu den Zitronenfaltern durch das Buch backen.

Das Buchmonster sucht nach leckeren RezeptenNeben all den Rezepten erfährst du, was die Zeichen an den Knöpfen des Backofens eigentlich bedeuten, wo die Eier herkommen, wie Zucker entsteht und ganz viele andere Tipps und Informationen rund ums Backen und die Zutaten. Und wenn du nicht mehr alles, was du brauchst, in der Küche finden kannst, hast Horst auch ein paar Vorschläge, um die fehlenden Zutaten zu ersetzen.

Das Keks-ABC (Michaela Krüger), Velber, 95 Seiten, 12,99 Euro, ab 5.

Wer mehr über Horst erfahren möchte, kann ihn hier auf seiner Internetseite besuchen.

Ahja, Platz für eigenen Keks-Erfindungen gibt es auch!
Ideen für eigene Keksrezepte?

2 Gedanken zu “Krümelmonster, Keks-Spechte und Plätzchen-Liebhaber

  1. Pingback: Krümelmonster, Keks-Spechte und Plätzchen-Liebhaber | Dein … » webindex24.ch - News aus dem Web

  2. Hat dies auf Die Stadtbücherei Erkrath bloggt rebloggt und kommentierte:
    Liebe Leser, geschockt stand ich gestern im Supermarkt vor einem Regal mit Spekulatius, Lebkuchen und Marzipan. „Nein, ich will noch nicht“, schrie es in mir. Dann las ich diese Buchempfehlung zum „Kekse-ABC“ und bekam direkt Lust mit den Kindern zu backen. Schon verrückt… Vielen Dank Buchmonster für die tolle Empfehlung und viele Grüße aus Erkrath von Beate Sleegers

Hier kannst du einen Kommentar schreiben – einen Namen und eine E-Mail-Adresse musst du nicht angeben!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s